Babyfon

Babyfone sind eine Wissenschaft für sich. Es gibt sehr viele verschiedene Modelle. Alle haben gemeinsam, dass du dein Baby in einem entfernten Zimmer hören kannst, wenn es schreit oder weint. Das Babyfon überträgt also Geräusche, sobald sie auftreten. Einige Babyfone übertragen auch weitere Daten - wie Zimmertemperatur oder Luftfeuchtigkeit. Es gibt sogar Babyfone, die die Atmung deines Babys überwachen. Dazu werden Sensoren zwischen Matratze und Lattenrost gelegt, die so sensibel sind, dass sie jeden Atemzug registrieren können. Bleibt die Atmung aus, schlägt das Babyfon Alarm. Ob man das möchte, ist sehr individuell. Ein paar unserer 12 Mamis mit Frühchen haben sich damit sicherer gefühlt. Andere lehnen dies gänzlich ab.